Maria Wegenschimmel /// E-Mail: maria.wegenschimmel@yahoo.de
#15 Infosendung: DROGEN + DROGENKONSUM (Teil 1)
Quelle: http://www.europarl.europa.eu/austria/de/aktuell-presse/meldungen/meldungen-2017/juni-2017/pr-2017-juni-3.html#shadowbox/1/

#15 Infosendung: DROGEN + DROGENKONSUM (Teil 1)

avatar Maria Wegenschimmel
avatar Georg Steinfelder

In der heutigen Infosendung – als Erweiterung zur letzten Interview-Folge mit der Beratungsstelle über Freizeitdrogen „Check*it“ – werden 5 bestimmte Substanzen genauer besprochen.

  • Alltagsdroge Kaffee:
    • Warum kann Kaffee zu Substanzen hinzugezählt werden?
    • Wann kann Kaffee solche negativen Wirkungen haben, dass es schädlich ist?
    • Welche positiven Eigenschaften hat der Kaffee?
  • Magic Mushrooms:
    • Was steckt hinter der Idee von psychoaktiven Pilzen?
    • Ist es in Österreich verboten, „Schwammerl“ anzubauen?
    • Welche Gefahren gibt es beim Konsum?
    • Welche positiven Effekte sind zu nennen?
  • Cannabis:
    • Was ist der Unterschied zwischen Haschisch, Marihuana, Dope, Shit, Gras, Ganja und Weed?
    • Kann Cannabis-Konsum psychisch abhängig machen?
  • Speed:          
    • Wie wird Speed konsumiert?
    • Warum dient(e) Speed als Wundermittel gegen Neurosen, Depressionen und so auch im 2. Weltkrieg?
    • Was hat Speed mit Elvis Presley und John Belushi zu tun?
    • Wie wirkt Speed?
  • Ecstasy:
    • Was bedeutet MDMA?
    • Wie wirkt Ecstasy und wie lange?
    • Wie wird es konsumiert – oral, nasal etc.?

Um die Podcast-Folge nicht zu sprengen, wurden bewusst „nur“ diese 5 Substanzen ausgewählt. Wenn ihr noch weiter recherchieren wollt, oder euch über weitere Substanzen informieren wollt, schaut doch auf der Check*it Homepage vorbei. Ganz positiv empfinde ich deren Herangehensweise, deren neutrale und objektive Sichtweise auf die Thematik.
Auch das habe ich in der Podcastfolge versucht.

Nächste Woche gibt es noch eine 2. Infosendung rund um das Thema legale und illegale Substanzen. Dort wird es mehr um das Suchtmittelgesetz (SMG) in Österreich gehen, die Begriffe Harm Reduction und Spritzentausch, sowie Tipps für Erste Hilfe Maßnahmen bei übermäßigen Drogenkonsum.

Bis bald,
eure Maria vom Wiener-Sozial-Pod

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen