Maria Wegenschimmel /// E-Mail: maria.wegenschimmel@yahoo.de

#5 UMF-WG (Unbegleitet Minderjährige Flüchtlinge) – Interview mit Saskia

avatar Maria Wegenschimmel

Heute war ich zu Gast bei Saskia.
Saskia arbeitet in einer Wohngemeinschaft mit unbegleitet minderjährigen Flüchtlingen.

„Das Motto war und ist für mich noch immer: Refugees welcome!“

Kurz-Beschreibung der Organisation

In der WG leben 15 junge Männer, zwischen 14 und 18 Jahre, die alleine nach Österreich geflüchtet sind. Sozialpädagog*innen sind als Betreuungspersonen in den Unterkünften tätig, die das neue Zuhause von den Jugendlichen bilden.

Zahlreiche Einrichtungen führen solche Wohngemeinschaften, mit dem Ziel die UN-Kinderrechtskonvention umzusetzen und die Situation von jenen jungen Menschen gerechter zu machen und zu verbessern:

In Wien setzen sich jene Organisationen dafür ein:

  • Arbeiter Samariter Bund Wien
  • Caritas
  • Don Bosco Flüchtlingswerk
  • Pro Mente Wien
  • Rotes Kreuz
  • SOS Kinderdorf
  • Verein Projekt Integrationshaus
  • Verein Zeit!raum
  • Vita Nova

„Aber es ist natürlich eine Spannung da.
Denn für sie ist es mittlerweile schon normal, dass WG’s schließen, dass für sie kein Platz da ist. Das betrifft nicht nur die WG’s sondern das betrifft auch Schulplätze, Kursplätze und weiteres; und sie fühlen sich – glaub ich – nicht mehr so willkommen wie vielleicht vor 1, 2 Jahren.“

In der Podcastfolge erfährst du …

  • … mehr vom Alltag in einer UMF-WG.
  • … inwiefern Neid ein großes Thema spielt.
  • … welche Erfahrung junge Männer mit den Medien machen und wie sie mit rassistischen Vorurteilen zu kämpfen haben.
  • … warum die Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession angesehen werden sollte (oder auch nicht).
  • … was die Soziale Arbeit so politisch macht.
  • … wo UMF-WG’s in der Zukunft sein könnten.
  • — und noch viel mehr 😉 —

„Ich hab mich entschieden Soziale Arbeit zu studieren, um mehr machen zu können und um mich nicht mehr so hilflos und machtlos zu fühlen. Ich merk aber trotzdem, ich stoß immer wieder an meine Grenzen. Und da gibt’s Sachen, mit denen muss ich einfach leben, genauso wie die Jungs und eigentlich gehen wir da gemeinsam durch.“

Erwähnte Links von Saskia

Asyl in Not 

Verein Menschenrechte

MA 11 – Wiener Kind- und Jugendhilfe 

Nächsten Sonntag geht’sweiter auf der Sozialen Tour durch Wien, ich freu mich schon.

Bis bald,
eure Maria vom Wiener-Sozial-Pod

Homepage
Instagram
Twitter
Facebook

 

Quelle:
https://www.asyl.at/de/schwerpunkte/umf-vernetzung/umf-netzwerke/

PS: Wenn ihr aus unerfindlichen Gründen die Episode nicht anhören könnt, probiert es hier noch einmal: WSP005.mp3 ;-).

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen