Maria Wegenschimmel /// E-Mail: maria.wegenschimmel@yahoo.de

#7 Miteinander Bildung Leben – Interview mit Hannah Lema

avatar Maria Wegenschimmel
avatar Hannah Lema

Der Wiener-Sozial-Pod hat sich an den Verteilerkreis im 10. Bezirk raus getraut und ist bei Hannah Lema, der Sozialarbeiterin des Projekts „Miteinander Bildung Leben“ gelandet.

Kurz-Beschreibung des Projekts

MBL ist ein Inklusionskurs für tertiär ausgebildete Asylwerber*innen. Das Projekt ist speziell für Menschen ausgerichtet, die flüchten mussten und bereits im Heimatland ein Studium begonnen oder sogar abgeschlossen haben. Die Studien kommen aus den Bereichen der Gesundheit, Technik, Applied Life Science, Naturwissenschaft und Soziale Arbeit. Die Teilnehmer*innen sind zwischen 19 und 43 Jahre alt und kommen aus Ländern wie Iran, Irak und Afghanistan.

Ziel ist mittels regelmäßigen Deutsch Unterricht, sozialarbeiterischer Begleitung und einem Freizeit-Buddy System die Menschen zu stärken, sodass sie in ihren alten Job / oder Studium wieder einsteigen können.

Mithilfe eines B2 bzw. C1 Niveaus und einer Nostrifizierung soll der Einstieg in das Studium oder den Arbeitsmarkt erleichtert werden.

Das Projekt befindet sich direkt an der Fachhochschule Campus Wien im 10. Bezirk und zuständig ist dafür das Gender & Diversity Management, so sind sie auch Studierenden nah. Dort können sie auch teilweise im Studium einsteigen. In Kooperation mit dem Fonds Sozialem Wien hat das Projekt in dem Studienjahr 2016, also vor 2 Jahren gestartet.

„Neben ihren Unsicherheiten und zusätzlichen Belastungen kommen auch diese Herausforderungen , und hier treten natürlich noch viele verschiedene Punkte auf, wo sie Unterstützung brauchen können.“

In der Podcastfolge erfährst du …

  • … warum es das Projekt unbedingt geben muss
  • … welche Hürden es gibt
  • … mehr über die deutsche Sprache und Deutsch-Niveaus
  • … wie Studien-Abschlüsse unterschiedlich aussehen könnte
  • … warum die Soziale Arbeit politisch sein soll
  • … was das Doppelte Mandat in der Sozialen Arbeit bedeutet
  • — und noch viel mehr 😉 —

„Das C1 Niveau innerhalb einem Jahr zu erreichen ist natürlich sehr, sehr herausfordernd, wenn man nicht mal weiß ob man in Österreich bleiben darf; und vielleicht Familie im Heimatland hat, die man vermisst.
Da hat man dann schon nochmal andere Voraussetzungen.“

So könnt ihr mit der Organisation in Kontakt treten:

Auf der Homepage der FH Campus Wien findet ihr mehr Infos zum Projekt:
https://www.fh-campuswien.ac.at/lehre/hochschullehre/projekte/detail/miteinanderbildungleben.html

Falls ihr ehrenamtliche Studi-Buddies von einem/einer Teilnehmenden werden wollt, dann meldet euch bei der Koordinatorin und sozialarbeiterischen Begleitung Hannah Lema unter:
hannah.lema@fh-campuswien.ac.at.
Highly recommended! 🙂

„Also es ist schon ein einzigartiges Angebot, in dem dass wir einfach MEHR als einen Deutschkurs anbieten. (…) Bei uns ist einfach der Fokus so sehr auf die Soziale Arbeit, das ist eine große Komponente und das Buddy Netzwerk. (…) Und das sind halt Komponenten die das Projekt Miteinander Bildung leben so besonders machen.“

Seid kritisch, lustig und freundlich und ebenso gespannt auf den nächsten Halt der etwas anderen Tour durch Wien,

Bis bald,
eure Maria vom Wiener-Sozial-Pod

Homepage
Instagram
Twitter
Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen